SearchMenü

ÖROK-Regionalprognosen 2014

Die ÖROK-Regionalprognosen wurden für den Zeitraum 2014-2030 neu bearbeitet.

Es steht eine Prognose zu Bevölkerungszahl und -struktur sowie NEU eine Prognose zur Entwicklung der Zahl der Erwerbspersonen (Arbeitskräftepotenzial) zur Verfügung. Die Veröffentlichung erfolgte in der ÖROK-Schriftenreihe als Band Nr. 196/I (Bevölkerungsprognose) und 196/II (Prognose Erwerbspersonen).

Zum Download zur Verfügung gestellt werden jeweils eine Kurzfassung sowie Excel-Tabellen.

ÖROK-Regionalprognosen 2014 - Bevölkerung
(Bearbeitung: Statistik Austria)

Die  Hauptvariante der vorliegenden kleinräumigen Bevölkerungsprognose nach 122 Prognoseregionen bzw. den 35 NUTS 3-Regionen Österreichs beschreibt die regionale Bevölkerungsentwicklung Österreichs bis 2030 und gibt einen Ausblick bis 2075.

Darüber hinaus wird in einer Variante „Raumszenario“ der Versuch unternommen, ausgehend vom Szenario „Alles Wettbewerb“ aus den Arbeiten der ÖROK zu „Szenarien der Raumentwicklung Österreichs 2030“ und den dort getroffenen Annahmen für die künftige räumliche Entwicklung deren Einflüsse auf die demografischen Parameter abzuleiten und daraus ein weiteres Bild einer möglichen künftigen Bevölkerungsentwicklung zu entwerfen.

Folgende Dokumente stehen zum Download zur Verfügung:

  • Kurzfassung mit Detailinformationen zu den Ergebnissen sowie den Prognoseannahmen
  • Excel-Tabellen zur Hauptvariante für die Bundesländer, NUTS3-Regionen und Bezirke (Prognoseregionen)

Im ÖROK-Atlas sind Karten sowie eine Kurzinformation (Exposé) abrufbar.

ÖROK-Regionalprognosen 2014 - Erwerbspersonen (Arbeitskräftepotenzial)
(Bearbeitung: JOANNEUM RESEARCH Forschungsesellschaft mbH)

Für die Prognose zu den Erwerbspersonen wurde 2014 ein neuer Weg beschritten: Als Datengrundlage dient neben der Hauptvariante der Bevölkerungsprognose 2014 die Arbeitsmarktdatenbank (AMDB) von Arbeitsmarktservice (AMS) und Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (BMASK). Diese hat sich als gute Basis erwiesen, um über die Erwerbspersonen hinaus das Thema der künftigen Anteile von Voll- und Teilzeiterwerbstätigkeit  sowie des Bildungsniveaus der verfügbaren Arbeitskräfte zu behandeln.

Folgende Dokumente stehen zum Download zur Verfügung:

  • Kurzfassung mit Detailinformationen zu den Ergebnissen sowie den Prognoseannahmen
  • Excel-Tabellen für die Bundesländer, NUTS3-Regionen und Bezirke (Prognoseregionen)
nach oben